POL-MFR: (817) Kind im Bereich des Rangierbahnhofs schwer verletzt

POL-MFR: (817) Kind im Bereich des Rangierbahnhofs schwer verletzt, Nürnberg (ots) – Ein Zeuge hatte sich um kurz nach 19:00 Uhr bei der Einsatzzentrale der mittelfränkischen Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass er im Bereich des Rangierbahnhofs einen Funkenschlag und einen Schrei wahrgenommen habe. Eine weitere Zeugin und die eintreffenden Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd konnten anschließend ein schwerverletztes Mädchen im Bereich der Rangiergleise auffinden. Nach ersten Erkenntnissen war die 12-Jährige auf einen der abgestellten Eisenbahnwaggons geklettert und erlitt dort einen Stromschlag, durch den sie sich lebensgefährliche Verbrennungen zuzog.

Der Rettungsdienst brachte die verletzte 12-Jährige zur weiteren medizinischen Versorgung umgehend in ein Krankenhaus. Unterdessen übernahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken vor Ort die Ermittlungen zum Unfallhergang.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell,,https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4938581