POL-HAM: Ein Leichtverletzter nach Kellerbrand in der Friesenstraße

POL-HAM: Ein Leichtverletzter nach Kellerbrand in der Friesenstraße, Hamm-Herringen (ots) – Am Mittwoch, 25. März 2020, um 11 Uhr wurde zunächst der Feuerwehr ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Friesenstraße gemeldet. Die eintreffenden Rettungskräfte stellten eine starke Rauchentwicklung aus einem Kellerfenster des Gebäudes fest. Durch die alarmierte Feuerwehr konnte das im Kellergeschoss ausgebrochene Feuer unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Ein 44-jähriger Mann aus Hamm wurde aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zur Brandursache und der Höhe des entstandenen Schadens können derzeit keine Angaben getätigt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen. (as)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/4556879 OTS: Polizeipräsidium Hamm

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell,,https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/4556879