POL-SE: Elmshorn: Verkehrskontrollen im Stadtgebiet

Werbebanner

POL-SE: Elmshorn: Verkehrskontrollen im Stadtgebiet, Bad Segeberg (ots) – Die Elmshorner Polizei hat am heutigen Dienstagvormittag
zwei Kontrollstellen im Elmshorner Stadtgebiet betrieben und dabei nicht nur
Geschwindigkeitsverstöße zur Anzeige gebracht.

An der sogenannten Ost-West-Brücke stellten die Polizisten in der Zeit von 10:00
bis 12:00 Uhr zwölf Geschwindigkeitsverstöße fest, wobei die schnellste
Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Elektroauto 77 bei erlaubten 50 Stundenkilometern
fuhr. Ebenfalls an dieser Kontrollstelle wurden zwei Verkehrsteilnehmer
festgestellt, die ihre Kraftfahrzeuge ohne die erforderliche Fahrerlaubnis
führten.

Bei einem weiteren Fahrzeugführer fanden die Polizeibeamten mutmaßlich
Betäubungsmittel, entsprechende Konsumutensilien und eine Machete im Fahrzeug.
Dem Mann wurde im Anschluss an die Kontrolle eine Blutprobe entnommen, da der
Verdacht besteht, dass dieser sein Fahrzeug unter dem Einfluss berauschender
Mittel führte.

Eine zweite Kontrollstelle betrieben Beamte im Bereich der Waldorfschule im
Adenauerdamm. Die erlaubten 30 Stundenkilometer wurden dort 19 mal
überschritten. Nebstdem leiteten die Polizisten Ordnungswidrigkeitenverfahren
wegen nicht angelegten Sicherheitsgurten und abgelaufener HU-Plaketten ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Michael Franke
Telefon: 04551 / 8842020
E-Mail: OeA.BadSegeberg.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4491856
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell,,https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4491856