POL-PDMT: Höhn – betrunkene Fahrzeugführer landen zeitweise im Graben

POL-PDMT: Höhn – betrunkene Fahrzeugführer landen zeitweise im Graben, Höhn (ots) – Am Sonntag, 15.12.2019, kurz nach 23:00 Uhr meldete ein Zeuge, das
ein Kraftfahrzeug mit belgischem Kennzeichen zwischen Höhn und Neuhochstein im
Graben gelandet sei. Die beide scheinbar alkoholisierten Insassen seien nicht
der deutschen Sprache mächtig und versuchten, das Fahrzeug wieder aus dem Graben
zu bekommen. Kurz vor Eintreffen der Streife gelang dies auch und die
Verdächtigen flohen. Dabei musste der Zeuge ihnen sogar noch aus dem Weg
springen. Er wurde glücklicherweise nicht verletzt. Nach wenigen hundert Metern
konnte die Streife das Fahrzeug jedoch stellen und die osteuropäischen Insassen
kontrollieren. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, ein Geldbetrag als
Sicherheitsleistung wurde einbehalten. Er darf hier kein Kraftfahrzeug mehr
führen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Westerburg

Telefon: 02663/ 9805-0
www.polizei.rlp.de/piwesterburg@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117710/4469684
OTS: Polizeidirektion Montabaur

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell,,https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117710/4469684